Der Automobil-Cluster Serbiens – AC Serbia organisiert am 19. und 20. Mai 2020 die sechste Konferenz „SEE Automotive – Connect & Supply“ mit Unterstützung des „Privatwirtschaftsförderung in Serbien(PWF) Vorhabens, das im Rahmen der deutsch-serbischen Entwicklungszusammenarbeit von der GIZ durchgeführt wird.

Aufgrund der aktuellen Situation wird die diesjährige Konferenz online organisiert.

Die Hauptthemen der diesjährigen Konferenz sind die Auswirkungen der durch das COVID-19-Virus verursachten Krise, die Reaktion auf die Krise und die zukünftigen Trends. Mehr als 200 Teilnehmer aus der Südosteuropäischen Automobilindustrie werden sich im virtuellen Raum versammeln.

Ziel der Konferenz „SEE Automotive – Connect & Supply“ ist es, Hersteller von Originalteilen (OEMs), Lieferanten der Kategorien 1 und 2 (TIER1 und 2) sowie relevante öffentliche Institutionen zusammenzubringen, um die Entwicklung der Automobilindustrie in der Region Südosteuropa weiter zu unterstützen.

Vertreter der weltweit wichtigsten Automobilunternehmen und verwandter Branchen aus dieser Region wie JAGUAR LAND ROVER, VOLKSWAGEN Innovation Hub TLV, CONTINENTAL Automotive Serbien, MITSUBISHI ELECTRIC, VDA (Verband der Deutschen Automobilindustrie), BROSE, DB SCHENKER, RHEIMMETALL, VIDEOTON, BME sowie die Abteilung für internationalen Handel aus Großbritannien werden über die aktuellen Pläne von OEM- und TIER1 & 2-Unternehmen, Herausforderungen und Potenziale für Zulieferer aus Südosteuropa sowie über Möglichkeiten zur Entwicklung und Umsetzung von Innovationen in der Automobilindustrie in dieser Region sprechen.

Vertreter dieser Unternehmen werden auch an B2B-Meetings teilnehmen, die den Teilnehmern angeboten werden, um ihre Geschäftskontakte zu maximieren. B2B-Meetings finden online über eine spezielle Plattform statt, und zwar im zweiten Teil des ersten Tages und während des zweiten Tages der Konferenz.

Alle interessierten können sich auf dieser Website für die Teilnahme registrieren:

https://www.seeautomotive.com/